Brief aus Mainz 13/2017

07.04.17

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leser,

Delegation der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit Botschafterin Schavan

den Auftakt zu einer terminreichen Woche bildete mein Besuch des ecos office center Mainz. Dessen Inhaber Harald Kastor bestätigte mir, dass Business Center zurzeit einen Nerv treffen. Sowohl zahlreiche Existenzgründer und Selbständige, als auch Vertreter kleiner und mittelständischer oder ausländischer Unternehmen sind auf der Suche nach flexibel und kostengünstig mietbaren, voll ausgestatteten Tages- und Komplettbüros.

Am Montagabend war ich zu Gast bei dem sicherheitspolitischen Stammtisch der Reservistenkameradschaft Selztal in Klein-Winterheim. Es war äußerst spannend zu erfahren, welche gesamtgesellschaftlich notwendigen Aufgaben Reservisten in den Bezirks- und Kreisverbindungskommandos übernehmen. Während der Diskussionsrunde wurde deutlich, wie wichtig es ist, wenn zum Beispiel im Rahmen der Katastrophenhilfe oder bei schweren Unglücksfällen oder Naturereignissen die Ressourcen der Bundeswehr angefordert werden können. Mein Dank geht an die vielen Reservisten, die sich regelmäßig für solche Hilfeleistungen ausbilden lassen und an Übungen teilnehmen und somit eine feste Größe im Katastrophenschutz sind.

Von Dienstag bis Mittwoch war ich zusammen mit einigen Kolleginnen und Kollegen aus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zu Gesprächen im Vatikan. Unter anderem trafen wir die Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland beim Heiligen Stuhl, Annette Schavan. Monsignore Dr. Winnfried König, Leiter der Deutschen Sektion, schilderte uns, in welch vielfältiger Weise der Vatikan die Flüchtlingshilfe unterstützt. Aufgrund seiner geographischen Lage ist der Vatikan hier auf eine gute Zusammenarbeit mit Italien angewiesen. Auch ein Besuch des Benediktinerklosters Sant‘Anselmo und ein Gespräch mit dem Prior Pater Dr. Mauritius Wilde stand auf der Agenda. Abgerundet wurde der Aufenthalt mit der Teilnahme an der Generalaudienz mit Papst Franziskus, für mich persönlich der Höhepunkt dieser Reise.

Besonders gefreut habe ich mich in dieser Woche auf einen Termin beim ehemaligen Regierungssprecher und Staatssekretär Friedhelm Ost in Bonn. Auf Einladung des Mid-Atlantic Club referierte ich über die aktuellen Entwicklungen rund um den Brexit sowie die Debatte um die Zukunft der EU. Gerne halte ich Sie mit weiteren „Schlaglichtern Europa“ auf dem Laufenden. Schauen Sie dazu einfach gelegentlich auf meiner Facebookseite und meiner Website vorbei.

Ich verabschiede mich nun in die Karwoche und wünsche Ihnen allen ein frohes und gesegnetes Osterfest. Nach Ostern bin ich wieder für Sie da.

Ihre Ursula Groden-Kranich

Brief als PDF