Pressemitteilung: Ursula Groden-Kranich MdB: 250.000 Euro für die Johanniskirche in Mainz

12.06.19

„Es freut mich, dass die Johanniskirche in Mainz mit weiteren 250.000 Euro durch den Bund gefördert wird. Kurz nach der Graböffnung in der vergangenen Woche, die über die Landesgrenzen hinaus Interesse geweckt hat, ist es ein tolles Zeichen für unsere kulturellen Schätze“, berichtet die Mainzer Bundestagsabgeordnete Ursula Groden-Kranich. Sie wurde am heutigen Tag von Staatsministerin Monika Grütters darüber informiert, dass die Johanniskirche im Denkmalpflegeprogramm „National wertvolle Kulturdenkmäler“ 2019 berücksichtigt wird.

„Mit diesen Geldern ist es möglich, einen wirksamen Beitrag zum langfristigen Erhalt dieses nationalen Baudenkmals in Mainz und Rheinland-Pfalz zu leisten. Schließlich ist sie die älteste Kirche in Mainz und nach dem Trierer Dom die zweitälteste Bischofskirche in ganz Rheinland-Pfalz“, so Groden-Kranich. Dass die Staatsministerin mit ihrer Förderzusage in Höhe von einer viertel Million einen Beitrag zum Erhalt dieser kulturell wertvollen Kirche gegeben hat, ist aus Sicht der Abgeordneten ein wichtiges und richtiges Zeichen.

Die ganze Pressemitteilung als PDF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen