Themen

Europapolitik

Im Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union bin ich Berichterstatterin für die Europäische Investitionsbank (EIB), den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI), die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), den Wirtschafts- und Sozialausschuss, Agenturen sowie Sprachenregime und Sprachenfrage. Im Bereich der Wirtschafts- und Währungsunion bin ich Berichterstatterin für Vertiefung, Bankenunion, Kapitalmarktunion, Fiskalvertrag, ESM/EFSF und die Eurozone institutionell. Zudem bin ich zuständig für Gender und Gleichbehandlung sowie Gesundheitspolitik. Außerdem bin ich als Länderberichterstatterin für Norwegen, Schweden, Finnland, Island und Frankreich zuständig.



Außenpolitik

img_6549

Seit April 2019 gehöre ich dem Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages als ordentliches Mitglied an. Der Auswärtige Ausschuss ist einer der vier im Grundgesetz fest vorgeschriebenen Ausschüsse und hat zum  Ziel, die auswärtige Regierungspolitik der Bundesrepublik Deutschland beratend zu begleiten. Insbesondere im Vorfeld wichtiger außen- und auch sicherheitspolitischer Entscheidungen kommt dem Auswärtigen Ausschuss eine tragende Rolle zu.

Zusätzlich bin ich seit April 2019 ordentliches Mitglied und Obfrau im vierten Unterausschuss des Auswärtigen Ausschusses für auswärtige Kultur- und Bildungspolitik. Dieser Unterausschuss beschäftigt sich regelmäßig mit den Goethe-Instituten und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst, um die internationale kulturelle Zusammenarbeit und den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern zu fördern. Der Ausschuss dient dem Deutschen Bundestag zudem als beratende Instanz hinsichtlich internationaler Übereinkommen zum Schutz von Kulturgütern und bildet einen wichtige Ansprechpartner zum Ausbau interkultureller Beziehungen.



Kultur- und Medienpolitik

Im Ausschuss für Kultur und Medien bin ich als stellvertretendes Mitglied Berichterstatterin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Bereiche Denkmalschutz in Rheinland-Pfalz und Europa-Kulturpolitik (Freihandelsabkommen EU-USA; Kulturhauptstadt; Programm kreatives Europa; Kulturerbesiegel; Gleichstellung im Kulturbetrieb) zuständig.



Lärmschutz

Mobilität ist ein Grundbedürfnis unserer modernen Gesellschaft. Über Straße, Schienen, Wasserstraßen und durch den Luftraum bewegen wir täglich nicht nur Menschen sondern auch Waren im Wert von Milliarden Euro. Sie sind das Rückgrat unserer Wirtschaft und auch unserer Gesellschaft. Gleichzeitig ergeben sich negative Folgen für Bürgerinnen und Bürger. Insbesondere Lärm ist eine dauernde Belastung. Lärmschutz und Lärmvermeidung sind daher Schwerpunkte meiner Arbeit.

Informationen zu meinen Inititativen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen